Wissen Sie, was Sie wirklich wollen?
Wissen Sie, was Sie auch wirklich erreichen können?
Kennen Sie den Weg dorthin?


Eines darf ich Ihnen verraten. Sie sind nicht allein. Jeder von uns ist und war einmal bei einem Thema, in einem Job, oder bei einer Unternehmung unerfahren. Als Kind haben wir nicht darüber nachgedacht, warum das so ist, oder haben uns selbst deshalb klein gemacht. Wir haben die Welt mit lachenden Augen und neugierigem Verstand entdeckt.
Wenn Sie eine der Fragen mit Nein beantworten, dann habe ich hier eine praktische Übung für Sie, die Sie auf dieser Entdeckungsreise zu Ihrem persönlichen Erfolg auf den richtigen Weg führen wird. Versprochen.


Legen Sie sich jetzt bitte einen Notizblock und einen Stift bereit und gönnen Sie sich 20 Minuten Pause. Sorgen Sie dafür, dass Sie wirklich 20 Minuten ungestört sind, schalten Sie Ihr Telefon aus und nehmen Sie jene Haltung ein, ziehen Sie sich dorthin zurück, wo Sie am besten nachdenken können.
Denken Sie bitte in Ruhe über diese Fragen nach, beantworten Sie diese pro Kategorie innerhalb von 20 Minuten und schließen Sie danach das Notizbuch. Lesen Sie sich Ihre Antworten in den nächsten drei Tagen immer vor dem Schlafengehen und bevor Sie in die Arbeit fahren, aufmerksam durch. Wenn Sie länger als 20 Minuten benötigen, dann wechseln Sie zur nächsten Aufgabe und so weiter. Wenn Sie länger benötigen, dann wiederholen Sie die jeweilige Kategorie oder Frage am nächsten Tag wieder. Dann lassen Sie Ihre Notizen zwei Tage unberührt.


Kategorie A

  1. Welches Tier wären Sie gerne einmal für einen Tag? Warum?
  2. Mit welcher bekannten Persönlichkeit würden Sie gerne mal essen gehen? Warum?
  3. Welche Zeit und welchen Ort in der Geschichte würden Sie gerne besuchen? Warum?

Kategorie B

  1. Was haben Sie als Kind im Alter bis zehn Jahre besonders gerne getan?
  2. Was haben Sie als junger Erwachsener im Alter bis 20 Jahre besonders gerne getan?
  3. Was haben Sie als Erwachsener im Alter bis 30 Jahre besonders gerne gemacht?
    Notieren Sie bitte jeweils mindestens fünf Dinge.

Kategorie C

  1. Mit welchen Dingen wollen Sie sich in der Zukunft auf keinen Fall mehr beschäftigen? Notieren Sie 14 Dinge oder Themen.
    Ein Beispiel: Kaltakquise
  2. Wandeln Sie dann jeden Punkt, den Sie nicht mehr tun möchten, in das positive Gegenteil um.
    Ein Beispiel: „Kaltakquise“ wird zu „Verkaufstrainer buchen“.
  3. Vergeben Sie jetzt je positivem umgewandelten Thema entweder 11 Punkte (besonders wichtig) 5 Punkte (wichtig) oder 3 Punkte (nicht so wichtig).

Am nun folgenden Wochenende nehmen Sie Ihre Notizen wieder zur Hand und studieren Ihre Antworten nun wieder in aller Ruhe, ganz bewusst und aufmerksam. Nachdem Sie sich alles einmal durchgelesen haben, stellen Sie sich folgende Fragen:

1. Erkennen Sie einen roten Faden? Wiederholungen? Ähnlichkeiten?

2. Haben Sie ein Gefühl, ein Thema, für das Sie sich begeistern, wiederentdeckt?

3. Wie habe ich mich bei den Dingen, die ich besonders gerne getan habe, gefühlt?

4. Kann ich mich noch an einen genauen Zeitpunkt in meiner Vergangenheit erinnern, wo ich mich so gut gefühlt habe?
Was habe ich da genau gemacht? Wo war ich da konkret?

5. Gleichen Sie Punkt 9 (Kategorie C) mit den Punkten 4-6 (Kategorie B) ab.
Wann habe ich mich in der jüngeren Vergangenheit oder in der Gegenwart das letzte Mal so gut gefühlt? Wann habe ich mich das letzte Mal mit diesem Ding beschäftigt, oder wann habe ich es zuletzt gemacht?

6. Bei den Dingen, die ich früher besonders gerne getan habe: Was hält mich aktuell davon ab, es heute auch zu tun, mich von nun an wieder intensiv mit diesem Thema zu beschäftigen?
Listen Sie die konkreten Hürden, fehlende Kenntnisse etc. exakt auf.

Gratulation: Sie haben nun Ihr Ziel im Fokus und nun machen Sie sich bitte daran, Ihre persönliche Erfolgsgeschichte zu schreiben. Legen Sie Ihre Notizen nun einen Tag beiseite und studieren Sie diese nicht.

1. Jetzt unterteilen Sie Ihr großes Ziel in einzelne Phasen und Umsetzungs-Deadlines. Was brauchen Sie nun konkret, um dieses Ziel, diese Aufgabe, diesen Wunsch zu erreichen?
Wie können Sie die drei Hürden auf dem Weg zu Ihrem Ziel nun überwinden?
Schreiben Sie es konkret auf. Recherchieren Sie.

2. Suchen Sie sich im besten Falle drei Menschen, denen Sie vertrauen, die Sie wirklich mögen, und die Sie wirklich respektieren. Erzählen Sie Ihnen von Ihrem Ziel, von den einzelnen Schritten dorthin und bitten Sie um ein ehrliches Feedback.

3. Fragen Sie nun Ihre Freunde oder Bekannten, ob Sie Ihre Erfolgs-Buddies werden möchten.
Als Erfolgs-Buddy haben sie die Aufgabe, Sie zu einer von Ihnen gesetzten Deadline anzurufen, oder sich mit Ihnen zu treffen und Sie zu fragen, wie die Umsetzung war, wie Sie die Phase gemeistert haben etc. Damit haben Sie keine Möglichkeit mehr für Ausreden und Sie wissen, das Sie alles dafür tun werden, damit Sie an diesem Tag Ihren Erfolgs-Buddies von Ihrer tatsächlichen Umsetzung berichten können. Stimmt’s?

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß auf Ihrer persönlichen Entdeckungsreise und wünsche Ihnen bei der Umsetzung viel Erfolg!

Ihr Andreas #derNabicht