Wir haben das Verkaufen erfolgreich verlernt

Wir alle sind und waren schon immer Verkäufer. Als Kind haben wir mit verschiedenen Verkaufstechniken intuitiv gespielt und versucht, das Beste für uns herauszuholen. Gerade, wenn es um die Taschengeld-Erhöhung oder um das länger Aufbleiben ging, wir waren doch sehr kreativ und erfolgreich, oder?
In amerikanischen Filmen sieht man immer wieder, wie Kinder den Rasen der Nachbarn mähen und dann wie selbstverständlich an der Türe des Nachbarn klingeln und ihren Lohn mit einem charmanten Lächeln einfordern. Das nenne ich einen genialen Verkäufer.
Ich stelle mir gerade dieselbe Szene an einem lauen Sommertag in Salzburg vor!  🙂
Nicht alles was in Amerika erfolgreich ist, oder in amerikanischen Filmen bejubelt wird, ist bei uns angemessen oder findet bei uns regionale Zustimmung. Die Herangehensweise ist aber sehr erfrischend und regt zum Nachdenken an. 

 
Einem erfolgreichen Verkäufer macht die Kommunikation mit (potenziellen) Kunden einfach unglaublich viel Spaß. Was für andere eine unüberwindbare und lästige Herausforderung darstellt, ist für diesen Verkäufer-Typ eine herrliche Chance.
Alles was wir mit Leidenschaft und einem Lächeln auf den Lippen tun, das machen wir so richtig gut. Zumindest glauben wir das. Es gibt Menschen mit einem natürlichen Sales Talent, die trainieren als hätten Sie kein Talent. Es gibt auch Menschen die kein Talent haben und smart und hart trainieren um das bestmögliche aus sich herauszuholen. Der Schlüssel ist das Training und vor allem der Trainer.
In jedem Berufsstand gibt es sogenannte „Gurus“ – diese Gurus sind auch nur Menschen, die sich länger und intensiver mit einem Thema beschäftigt haben und deshalb einen sehr großen Wissens- und meist auch Erfahrungs-Vorsprung vorweisen können. Alles, was bei erfolgreichen Verkäufern so spielend einfach aussieht, ist das Ergebnis von langen und regelmäßigen Trainings. 
 

Status Quo im Vertrieb und Verkauf


Das Niveau im Vertrieb und Verkauf ist sehr niedrig. Das ist so und entspricht auch der Realität. Würde man diesen Berufsstand mit Ärzten vergleichen, so wäre direkt neben dem Krankenhaus ein riesiger Friedhof. Dies ist eine düstere Prognose und eine negative Theorie, die in der Realität dazu führt, dass Unternehmen häufig nur Senior Sales Mitarbeiter einstellen möchten. Schließlich möchte man Mitarbeiter die möglichst sofort Leistung bringen. Was manche Unternehmen dabei vergessen ist, dass sich heute in vielen Branchen der Arbeitgebermarkt zu einem Arbeitnehmermarkt verändert hat. Erfahrene und überdurchschnittlich erfolgreiche Sales-Mitarbeiter wachsen nicht auf den Bäumen und können sich ihre Jobs wirklich aussuchen. Es ist einfach nicht realistisch anzunehmen, dass nur erfahrene Sales-Mitarbeiter eingestellt werden können. Außer der Firmenname lautet: Apple oder Redbull…
 
Ein Grund für die sehr niedrigen Skills von Verkäufern ist sicher, dass es keine professionelle, genormte Verkäufer-Ausbildung gibt und die meisten Verkäufer Quereinsteiger sind. Dies und die mangelnden Austausch-Möglichkeiten unter Verkäufern, sorgen für ein beständiges Formtief! Viele Verkäufer scheuen einen regelmäßigen Austausch, schließlich will man doch seine unglaublichen Erfolgsgeheimnisse und sagenhaften Verkaufstechniken nicht ausplaudern. Dabei ist es als Vertriebler so wichtig, sich regelmäßig mit Kollegen auszutauschen und von den Erfahrungen und Methoden anderer zu profitieren.
 
Andere Berufsstände wie etwa Marketer, PR-Fachleute oder IT-Experten uvm. haben schon lange begriffen, wie wichtig ein regelmäßiger Informationsaustausch ist und der Netzwerkgedanke wird dabei schon lange nicht mehr unterschätzt.  Auch jene Berufsstände, die auf den ersten Blick nichts zu verkaufen scheinen, kommunizieren in der täglichen Praxis sehr viel mit (potenziellen) Kunden.
Zum Beispiel: Eine Projektmanagerin in einer Agentur, oder eine Grafikerin, ein Sekretär uvm. Plötzlich müssen Angestellte Termine für den Chef vereinbaren, sollen plötzlich mit dem Kunden direkt kommunizieren, sich unter Umständen sogar mit einem potenziellen Kunden persönlich treffen. Besonders spannend ist es meistens, wenn sich Kunden beschweren oder die Mitarbeiter aufgefordert werden, sich Gedanken über mögliche Sales-Aktionen für z.B. Bestandskunden zu machen.

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun. –Marie von Ebner-Eschenbach

 Deshalb darf ich Sie ganz herzlich zu unserem kommenden Kundenheld Feierabend-Treff in Salzburg einladen. 

Der Kundenheld Feierabend-Treff in Salzburg

Do, 17.10.2019, 18:15 – 21:00 Uhr 
Hotel Heffterhof Salzburg
Anmeldeschluss: Di, 08.10.2019, 10:00
 

Programm

Hinweis: Dies ist keine Verkaufs-Veranstaltung!

Fokus-Thema dieses Kundenheld Feierabend-Treffs: Die Neukundengewinnung: So erobern Sie das Herz, den Kopf und damit das Budget, den Geldbeutel Ihrer Kunden!
 
Was?
Der Kundenheld Feierabend-Treff ist die erste Informations- und Inspirations-Tankstelle mit dem Fokus: Vertrieb und Verkauf.
Ein zwangloser Feierabend Treff mit den Gedanken der Weiterbildung und des Networkings.
 
Warum?
Vertrieb und Verkauf ist eine Wissenschaft und die Neukundengewinnung, das Unternehmenswachstum und die Suche nach sehr guten Verkäufern, gehören zweifelsohne zu den dringlichsten Herausforderungen von kleinen und großen Unternehmen. Für VertrieblerInnen geht es unter anderem um die Herausforderung der Kundenergründung, der Einwandvermeidung, der Steuerung der Erwartungshaltung, des Closings uvm.
 
Benefit für Sie?
Deshalb nutzen jetzt auch Sie diesen regionalen Kundenheld Feierabend-Treff, zum Erfahrungs-Austausch mit Kollegen und als Informations- und Inspirations-Tankstelle.
Bei dem einen oder anderen Treff sind bereits Freundschaften entstanden und auch die eine oder andere sehr fruchtbare Geschäfts-Partnerschaft hat sich bereits entwickelt.
 
Der Rahmen
1. Das Fokus-Thema pro Kundenheld Feierabend-Treff
Das Fokus-Thema wird auf die Needs und Interessen der TeilnehmerInnen ausgerichtet.

2. Der Speed-Vortrag
Das Fokus-Thema wird in einem maximal 20 minütigen Vortrag präsentiert.
Danach findet eine Diskussionsrunde bzw. ein Erfahrungsaustausch statt.
Wir hoffen, Sie bringen gute Laune mit und haben Lust auf das berühmte Feierabend Gläschen.
 
Die Teilnehmer-Anzahl
Aus Erfahrung und aus Gründen der Qualität haben wir die Teilnehmeranzahl auf maximal 30 begrenzt.
Wir sprechen persönliche Einladungen aus und der Kundenheld Feierabend-Treff wird auch gezielt auf Social-Plattformen veröffentlicht.
Die Teilnahme erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Wichtiger Hinweis für Sie: Wir investieren für Sie in den Veranstaltungsrahmen. Getränke und ein mögliches Abendessen werden von uns (Veranstalter) nicht übernommen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen gewinnbringende Gespräche und einen schönen Feierabend!

Das Team #derNabicht und Andreas

Wichtig: Aus Gründen der Lesbarkeit wird hier darauf verzichtet, geschlechtsspezifische
Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form
angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.